Überspannungsschutz für intelligente Netze

TECHNISCHE UMSETZUNG DER BELEUCHTUNG
27. November 2019
12:00

Überspannungsschutz für intelligente Netze

Ortsnetzstationen, AR 4100

Normung

Elektromobilität

 

Die Aufwendungen zur Sicherstellung der gebotenen Versorgungssicherheit, Netzstabilität  und Verfügbarkeit nehmen zu. Ursachen dafür sind die grundlegenden Veränderungen in den Stromversorgungsnetzen hinsichtlich multipler volatiler dezentraler Einspeisungen, den damit einhergehenden stark veränderlichen Lastflüssen und zunehmende Spannungsschwankungen. Erreicht werden kann dies beispielsweise durch die Integration von „intelligenten“ Technologien wie Monitoring- und Feinwirktechnik, Längsspannungsregler, regelbare Ortsnetztransformatoren oder abgestimmte Gesamtkonzepte in intelligenten Ortnsetzstationen. Die empfindliche „smarte“ Elektrik muss vor Blitz und Überspannungen bzw. elektromagnetischer Beeinflussung geschützt werden.