Über die STADT LICHT + VERKEHR

Schwerpunkte

Vom 24. bis 25. November 2020 bietet die STADT LICHT + VERKEHR zum 9. Mal allen Interessenten eine Plattform zum Austausch über Trends und Forschungsfelder, aktuelle Entwicklungen, Praxisbeispiele zu den Themen adaptive Straßenbeleuchtung und Verkehrstelematik im Kontext von Smart City. In über 15 Vorträgen, Diskussionen und Workshops erfahren die Besucher in familiärer Atmosphäre wie die technische Entwicklung in urbanen Räumen voran gebracht wird. Zahlreiche Praxisbeispiele tragen dazu bei und fördern den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern.

Der Schwerpunkt  liegt in diesem Jahr auf der Automatisierungstechnik in der Stadt der Zukunft und umfasst Sensorik, Steuerungstechnik und Kommunikation. Weitere Themen sind Smart City, Anforderung an die Beleuchtung, Technische Umsetzung der Beleuchtung, Verkehrssicherheit, Verkehrstelematik. Das Programm wird fünf Monate vor der Tagung veröffentlicht. Eine Einladung zum abendlichen Come Together bereichert die Fachtagung in jedem Jahr auf‘s Neue.

Der Leipziger Mediencampus wird der Tagung erneut das moderne Ambiente verleihen, was Aussteller, Referenten und Teilnehmer sehr schätzen.

Zielgruppe

Die Fachtagung STADT LICHT + VERKEHR spricht Entscheider aus Kommunen und Stadtwerken, Hersteller und Betreiber von Stadtbeleuchtungs- und Verkehrssystemen, Verbände und Forschungseinrichtungen an.

Die Tagung und die begleitende Ausstellung werden jährlich im Schnitt von 130 Teilnehmern aus Dänemark, Deutschland, Finnland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz besucht.

Veranstalter

Veranstalter der STADT LICHT + VERKEHR ist die evermind GmbH aus Leipzig.

Mitträger

Mitträger der STADT LICHT + VERKEHR sind

Beirat

Der Tagungsbeirat der STADT LICHT + VERKEHR besteht aus:

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Stephan Völker, TU Berlin, Mitglied des Vorstandes der LiTG
  • Dr. Rainer Kling, Karlsruher Institut für Technologie, stellv. Vorsitzender der LiTG
  • Prof. Dr. rer. nat. Klaus Bastian, HTWK Leipzig
  • Rainer Barth, Verkehrs- und Tiefbauamt Leipzig, Mitglied des Vorstandes der LiTG
  • Dirk Seifert, Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle, Mitglied des Vorstandes der LiTG

Geschichte

2012 zeigte die erste STADT LICHT + VERKEHR die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Technische Konzepte für energieeffiziente, intelligente LED-Straßenbeleuchtung“. Anlässlich der Tagung bauten die evermind GmbH und HTWK Leipzig in den Straßen von Leipzig ein intelligentes, adaptives Stadtbeleuchtungssystem zu Demonstrationszwecken auf.

Da die Tagung mit dieser Art von Steuerungskonzepten im Bereich Straßenbeleuchtung und Stadtverkehr großes Interesse im Publikum hervorgebracht hat, war der Grundstein für die nun jährlich stattfindende praxisorientierte Veranstaltungsreihe gelegt. Bis heute ist sie die einzige Fachtagung in Deutschland, die diese Themen im Zusammenhang betrachtet.

In den letzten Jahren ist die STADT LICHT + VERKEHR deutlich gewachsen, hat ihre Zielgruppe gewonnen und eine eigene Dynamik entwickelt. Die Tagung und die begleitende Ausstellung werden jährlich im Schnitt von 130 Teilnehmern aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz und Dänemark besucht.

Zu den Referenten zählten Fachkräfte der Stadtbeleuchtungen Berlin, München, Wien, Zürich, Rom, Heidelberg, Düsseldorf, Solingen, Meiningen und Leipzig. Auch namhafte Leuchten- und Komponentenhersteller haben über Ihre europäischen Projekte im Bereich Licht und Verkehrssteuerung berichtet.

Einen Eindruck von der STADT LICHT + VERKEHR 2019 finden Sie unter diesem Link.

Impressionen der Fachtagung